SMP Montage realisiert mechanische Konstruktion und Modulverlegung für neuen dänischen Solarpark mit rund 17 MWp Leistung

//SMP Montage realisiert mechanische Konstruktion und Modulverlegung für neuen dänischen Solarpark mit rund 17 MWp Leistung

SMP Montage realisiert mechanische Konstruktion und Modulverlegung für neuen dänischen Solarpark mit rund 17 MWp Leistung

Baubeginn der Freiflächenanlage auf Jütland war der 3. Oktober 2016

Wenn auf der Halbinsel Jütland in diesem Herbst eine der wenigen Photovoltaik-Großanlage Dänemarks entsteht, sind die Konstruktionsspezialisten von SMP Montage aus Norddeutschland vom ersten Spatenstich an vor Ort. Das Fundament für die rund 68.500 Solarmodule bildet eine komplexe Sonderkonstruktion speziell für Farvang, die auf die Bodenbeschaffenheit der Halbinsel Jütland ausgerichtet ist und dem sandigen Untergrund ausreichend Stabilität verleiht, um die Pfosten der neuen Anlage langfristig sicher zu verankern. Das Gestellsystem, welches gemeinsam mit den Investoren entwickelt wurde, trägt die Handschrift von SMPs technischem Geschäftsführer Marc-Bernd Schipper, der bei der mechanischen Konstruktion grundsätzlich nichts dem Zufall überlässt.

„Der Heideboden auf Jütland ist stark bucklig und generell nicht ganz einfach. Wir mussten das Verformungsverhalten für die gesamte Konstruktion so exakt wie möglich vorausberechnen und dann entsprechend abfangen,“ erklärt Schipper. SMP Montage hat nicht nur an der Statik, sondern auch an der Finalisierung der Gestelle mitgewirkt –ein Garant für Sicherheit und Langlebigkeit des Fundaments.

Die Anlage in Farvang in der Nähe von Silkeborg ist ein Projekt des renommierten dänischen EPC-Dienstleisters ATsolar Aps mit Sitz an der Flensburger Förde, für den SMP Montage seit vielen Jahren Solarparks baut: Bis heute haben die Kieler fünf Projekte mit einer Nennleistung von jeweils rund 1 MWp für ATsolar realisiert, weitere werden folgen.

Nach nur siebeneinhalb Wochen Bauzeit soll die neue Freiflächenanlage schon Ende November ans Netz gehen und wird im Jahr ca. 16,5 Gigawattstunden Strom erzeugen. Das entspricht dem durchschnittlichen Verbrauch von ca. 4.400 Haushalten.

Über SMP Montage:
Die SMP Solar Montage und Planungsgesellschaft, kurz: SMP Montage, ist ein spezialisierter Ingenieursdienstleister für die weltweite Solarindustrie.

Das Unternehmen mit Sitz in Kiel und Hamburg erbringt seit 2008 sämtliche Bauleistungen für Photovoltaikgroßanlagen ab 100 KW, von der Geländevorbereitung und Baustelleneinrichtung bis zu den Fundaments- und Tiefbauarbeiten, von der mechanischen Konstruktion und Gestellmontage über die Installation und Verkabelung der Solarmodule bis hin zum Baustellenmanagement. Das heute branchenweit eingesetzte Montageverfahren für die maximale Grundflächenausnutzung bei Freiflächenanlagen wurde 2007 von SMP-Mitbegründer Marc-Bernd Schipper mitentwickelt.

Für die niederländische van der Valk-Gruppe konstruierte SMP die PV-Dachanlagen der Alpincenter in Wittenburg und Bottrop; letzteres ist mit 640 m die längste Skihalle der Welt.

SMP ist langjähriger Realisierungspartner der führenden EPC-Dienstleister in Europa, darunter Solarcentury, ibvogt und Conergy. Die Gesamtleistung der von SMP realisierten Projekte betrug im Sommer 2016 mehr als 800 MWp.

Pressekontakt:
Nicole Heibrok
BRANDWERT Markenkommunikation
Osterstraße 44, 20259 Hamburg
Telefon (040) 300 317 02
E-Mail: kontakt@brandwert.de

2017-06-08T10:58:12+00:00Dienstag, 25 Oktober 2016|Presseartikel|